Mein Leben als Zucchini

Ma vie de Courgette

Schweiz/F 2016 · 66 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Claude Barras
Drehbuch:
Musik: Sophie Hunger
Kamera: David Toutevoix
Schnitt: Valentin Rotelli

Ein eigen­willig gestal­teter Stop-Motion-Trickfilm, mit schrägem Humor:
»Zucchini ist ein kleiner Junge und hat nichts mit dem gleich­na­migen Gemüse zu tun. Als seine Mutter stirbt, kommt er in ein Waisen­haus, wo er lernen muss, sich mit der neuen Situation zurecht­zu­finden. Das ist nicht immer leicht, aber seine neuen Mitbe­woh­nerInnen teilen mit ihm ähnliche Schick­sale. Simon, Ahmed, Jujube, Alice und Beatrice – sie alle kommen aus zerrüt­teten Familien oder haben ihre Eltern verloren. Und da ist da noch das neue Mädchen Camille, zu dem sich Zucchini sofort hinge­zogen fühlt. Als Camille von einer geld­gie­rigen Tante aus dem Waisen­haus geholt werden soll, helfen alle Kinder zusammen, um das zu verhin­dern.« (Kinder-Film­fes­tival Wien 2016)

top

Kinoprogramm München: Do. 18.05.2017 – Mi. 24.05.2017

Mein Leben als Zucchini Museum Lichtspiele Do. 14:10; Fr. 12:20; Sa. 14:15; Mo. 14:00
Mein Leben als Zucchini (Ma vie de Courgette) (OmU) Vortragssaal der Bibliothek im Gasteig Mo. 19:00
top