Mädchen in Not

Jeunes filles en détresse

Frankreich 1939 · 89 Minuten
Regie: G.W. Pabst
Drehbuch:
Kamera: Michel Kelber
Darsteller: Marcelle Chantal, Jacqueline Delubac, André Luguet, Micheline Presle, Louise Carletti u.a.

»Die Presles sind – als Schei­dungs­an­walt und Chirurgin – beruflich stark einge­spannt und schicken ihre sech­zehn­jäh­rige Tochter Jacque­line auf ein Mädchen­pen­sionat. Die Schü­le­rinnen dort stellen fest, dass die meisten von ihnen Schei­dungs­kinder sind. Als auch die Ehe der Presles in Gefahr gerät, gründen die Schü­le­rinnen die LICODIPA („ligue contre divorce parental“, Liga gegen die Eltern­schei­dung) und stellen einen Forde­rungs­ka­talog an die Politik.

Die tatsäch­lich sech­zehn­jäh­rige Darstel­lerin der Jacque­line, Micheline Chassagne, war von ihrer Filmfigur so angetan, dass sie deren Nachnamen Presle sofort als Künst­ler­namen wählte.« (Film­mu­seum München)

top

Kinoprogramm München: Do. 15.02.2018 – Mi. 21.02.2018

Mädchen in Not (Jeunes filles en détresse) (OmeU) Filmmuseum München Mi. 18:30
top