Marie Antoinette

USA 2006 · 123 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Sofia Coppola
Drehbuch: Sofia Coppola
Kamera: Lance Acord
Darsteller: Kirsten Dunst, Jason Schwartzman, Rip Torn, Judy Davis, Rose Byrne u.a.

1768 wird Marie Antoinette (Kirsten Dunst), die 14-jährige Tochter der österreichischen Kaiserin Maria Theresia (Marianne Faithfull), aus ihrer gewohnten Welt gerissen: Aus politischem Kalkül beschließt ihre Mutter ihre Verheiratung mit dem französischen Thronfolger Louis-Auguste (Jason Schwartzman). Marie Antoinette kommt an den ihr fremden Hof von Versaille, an dem ein rigider Verhaltenskodex herrscht. Ihr Ehemann scheint unwillig oder unfähig, der von ihm verlangten »ehelichen Pflichten« nachzukommen, der ganze Hofstaat lauert darauf, dass ihm hoheitlichen Bett endlich etwas geschieht und lastet Marie Antoinette das Versagen an. Unausgefüllt, ungeliebt, kaum involviert in die politischen Aspekte ihres Amts, versucht die junge Frau – die bald zur Königin wird – die Leere ihrer Zeit mit Kunst und Konsum von Luxus. Außerhalb des Hofs braut sich inzwischen jene Revolution zusammen, die Marie Antoinette das Leben kosten und sie zu einer der meistgehassten Figuren der Geschichte machen wird...

Vorlage für den Film der Lost in Translation-Regisseurin war die Marie Antoinette-Biografie von Antonia Fraser, die eine entscheidende historische Neubewertung des großen Feindbilds der Französischen Revolution unternimmt.

top