Kohl, Kartoffeln und andere Dämonen

Varza, cartofi si alti demoni

Rumänien 2016 · 64 Minuten
Regie: Serban Georgescu
Drehbuch:
Kamera: Bogdan Slavescu
Schnitt: Serban Georgescu

»Kohl und Kartof­feln sind die Grund­nah­rungs­mittel der einfachen Leute in Rumänien. In dem Dorf Lungulete sitzen 1000 Bauern in ihren Traktoren auf dem Markt und warten auf Kunden. 100.000 Tonnen Kohl und Kartof­feln sind auf den Traktoren geladen und sollen verkauft werden. Am Ende des stets erfolg­losen Tages haben die Bauern nur zwei Optionen: entweder müssen sie die Ernte verscher­beln oder vernichten. Faszi­niert von der Idee, dass man hier eine Tonne Kohl für 20 Euro kaufen kann, stellt sich der Doku­men­tar­filmer Şerban Georgescu ein paar Fragen: Wer baut das an, wer verdient daran, wo sind die Felder? Er wird schließ­lich in einem Selbst­ver­such eine Saison lang zu einem Bauern, und zugleich zu einem inves­ti­ga­tiven Reporter, der im Schweiße seines Ange­sichts die lang­fris­tigen Konse­quenzen der gewalt­samen Kollek­ti­vie­rung der Land­wirt­schaft im Kommu­nismus an den Tag bringt. Die Geschichte eines Dorfes, gefangen zwischen Vergan­gen­heit und Zukunft: eine Satire, kaum glaublich, aber wahr.« (Film­mu­seum München)

top

Kinoprogramm München: Do. 09.11.2017 – Mi. 15.11.2017

Kohl, Kartof­feln und andere Dämonen (Varza, cartofi si alti demoni) (OmeU) Filmmuseum München Di. 21:00
top