Ich, Judas

Deutschland 2017 · 85 Minuten · FSK: ab 6
Regie: Serdar Dogan
Drehbuch:
Musik: Andreas Sieling
Darsteller: Ben Becker

»Aufzeich­nung einer Solo-Vorfüh­rung von Ben Becker im Berliner Dom. Er trägt dabei eine Rede vor, die der Autor und Lite­ra­tur­his­to­riker Walter Jens dem histo­ri­schen Judas in den Mund legte: eine Vertei­di­gungs­rede, er habe Jesus Christus gar nicht ans Messer geliefert. Der Text wirft die Frage auf, ob Judas tatsäch­lich der „Verräter“ war, als der er bis heute gilt. Oder ob er mögli­cher­weise zu Unrecht zur Hassfigur und zu einem Symbol für Verrat stili­siert wurde. Denn schließ­lich, so der Gedan­ken­gang, war alles, was Judas angeblich verriet, damals hinläng­lich bekannt – von Jesus' Behaup­tung, Gottes Sohn zu sein, bis zu seinem Aufent­haltsort.« (film­portal.de)

top

Kinoprogramm München: Do. 16.11.2017 – Mi. 22.11.2017

Ich, Judas Museum Lichtspiele So. 10:20
top