Hawar – Meine Reise in den Genozid

Háwar

D/Irak/Türkei 2015 · 101 Minuten
Regie: Düzen Tekkal
Drehbuch:

»Seit einigen Jahren plante die jesi­di­sche Jour­na­listin Düzen Tekkal eine Reise mit ihrem Vater zu ihren kultu­rellen Wurzeln. Doch als sie sich 2014 auf den Weg in den Nordirak machten, wurde das einst fried­liche jesi­di­sche Sied­lungs­ge­biet bereits von den Gräu­el­taten der Terror­miliz Isla­mi­scher Staat erschüt­tert. Die Bilder und Propa­ganda-Videos der Täter kennt die ganze Welt. Diese Doku­men­ta­tion richtet den Fokus auf die Schick­sale der Opfer, denen in der Öffent­lich­keit bislang kaum Beachtung geschenkt wurde. Männern, Frauen und Kindern, die aufgrund ihres Glaubens, alles verloren haben und trotzdem an ihm fest­halten.« (Murnau Stiftung)

top

Kinoprogramm München: Do 16.02.2017 – Mi 22.02.2017

Hawar – Meine Reise in den Genozid (Háwar) (OmU) Vortragssaal der Bibliothek im Gasteig Fr. 20:30; Sa. 15:30 (Kurdische Filmwoche)
top