Ein Haus in Ninh Hoa

Deutschland 2016 · 108 Minuten
Regie: Philip Widmann
Drehbuch: ,
Kamera: Philip Widmann
Schnitt: Philip Widmann

»Ein Fami­li­en­treffen, das sich bis in die Welt der Geister erstreckt, offenbart die komplexe Geschichte Vietnams: In den 1970er Jahren wurden die drei Söhne der Familie Le getrennt. Einer wurde Diplomat, ging von Südvietnam nach West­deutsch­land und kehrte nie wieder in seine Heimat zurück. Der zweite verschwand spurlos als Soldat in den letzten Tagen des Viet­nam­kriegs, seine Leiche wurde nie gefunden. Der dritte wurde bei der Wieder­ver­ei­ni­gung des Landes 1975 in ein Umer­zie­hungs­lager geschickt. Er lebt heute im Haus der Familie, in Ninh Hoa, einem imaginär gewor­denen Ort zwischen Vergan­gen­heit, Gegenwart und Zukunft.« (Underdox 2016)

top