Grießnockerlaffäre

Deutschland 2017 · 99 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Ed Herzog
Drehbuchvorlage: Rita Falk
Drehbuch:
Kamera: Stephan Schuh
Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp u.a.

»Auf der Hoch­zeits­feier eines Kollegen legt sich Krimi­nal­kom­missar Franz Eberhofer mit dem verhassten Vorge­setzten Barschl an. Am nächsten Morgen ist dieser tot – erstochen mit dem Messer, mit dem Franz am Abend zuvor noch seine Schweins­haxe zerlegt hatte. Der ahnungs­lose Ermittler kommt zunächst in Unter­su­chungs­haft, erhält aber schon wenige Stunden später ein Alibi von seinem Alt-Hippie-Vater Franz und wird notge­drungen von der jungen, ehrgei­zigen Ermitt­lerin „Thin Lizzy“ frei­ge­lassen. Gemeinsam mit seinem besten Freund Rudi ermittelt Franz auf eigene Faust und nimmt die Spur von Barschls Witwe Ivana auf, die – wie so ziemlich alle in Nieder­kal­ten­kir­chen – ein Motiv für die Tat gehabt hätte...« (film­starts.de)

Nach Dampf­nu­del­blues, Winter­kar­tof­fel­knödel und Schweins­kopf al dente die vierte Verfil­mung eines Eberhofer-Krimis von Rita Falk

top

Kinoprogramm München: Do. 16.11.2017 – Mi. 22.11.2017

Grieß­no­ckerlaf­färe Cincinnati Sa./Di. 18:15
top