Feng ai – 'Til Madness Do Us Part

Feng ai

Hongkong/F/Japan 2013 · 228 Minuten
Regie: Wang Bing
Drehbuch: Wang Bing
Kamera: Wang Bing, Liu Xianhui
Schnitt: Adam Kerby, Wang Bing

»Wang Bings meist mehr­s­tün­dige Arbeiten sind unge­schönte, geduldige Medi­ta­tionen über wesent­liche Aspekte des modernen China und seiner gesell­schaft­li­chen Insti­tu­tionen.

Feng ai ist einer Art Asyl für straf­fällig gewordene Verhal­tens­auf­fäl­lige gewidmet und beschreibt das tägliche Dasein einer Gruppe von auf engstem Raum einge­sperrten Männern, isolierten Indi­vi­duen, deren einzige Welt sie selbst und die anderen sind – eine Welt in der Welt. Verlassen, vergessen, sind sie zu Geistern geworden, Geistern mit Körpern, Bedürf­nissen, Gefühlen und Sehn­süchten. Erinnert und gesehen von Wang Bing, Filme­ma­cher und Zeuge.« (Viennale)

top

Kinoprogramm München: Do 09.10.2014 – Mi 15.10.2014

Feng ai – 'Til Madness Do Us Part (Feng ai) (OmeU) Filmmuseum München Fr. 18:30 (Underdox)
top