Aile Arasinda

Türkei 2017 · 125 Minuten · FSK: ab 6
Regie: Ozan Açiktan
Drehbuch:
Kamera: Yon Thomas
Darsteller: Engin Günaydin, Demet Evgar, Erdal Özyagcilar, Devrim Yakut, Fatih Artman u.a.

»Die Sängerin Solmaz wird nach langer Ehe von ihrem Mann verlassen und trifft kurz darauf durch einen Zufall auf den neuro­ti­schen Fikret, dessen ebenfalls lang­jäh­rige Beziehung am selben Tag endete wie die von Solmaz. Und das kommt Solmaz sehr gelegen: Denn ihre Tochter Zeynep hat von ihrer großen Liebe aus der türki­schen Stadt Adana einen Heirats­an­trag bekommen, aller­dings hat sie ihrem zukünf­tigen Ehemann nicht die Wahrheit über ihre Familie erzählt. Also bedrängt Solmaz Fikret, sich als Zeyneps Vater auszu­geben, der angeblich ein ebenso mächtiger wie respek­tierter Poli­zei­chef sein soll. Eigent­lich soll er diese Rolle nur für den offi­zi­ellen Antrag und die Zeremonie spielen, doch schnell wird er in die gesamten Hoch­zeits­vor­be­rei­tungen verwi­ckelt, die tradi­tio­nel­ler­weise von der Familie des Bräu­ti­gams über­nommen werden. Und so muss Fikret, der äußert schlecht im Lügen ist, seine Rolle ange­sichts der knall­harten, im Kebab-Business tätigen Familie aus Adana immer weiter­spielen..« (film­starts.de)

top

Kinoprogramm München: Do. 14.12.2017 – Mi. 20.12.2017

Aile Arasinda (OmU) Mathäser tgl. 19:20
top