96 Hours

Taken

Frankreich 2008 · 93 Minuten · FSK: ab 16
Regie: Pierre Morel
Drehbuch: ,
Kamera: Michel Abramowicz
Darsteller: Liam Neeson, Maggie Grace, Famke Janssen, Xander Berkeley, Katie Cassidy u.a.

»Bryan Mills, ehema­liger Topagent der Regierung, hat sich nach Los Angeles zurück­ge­zogen, um in der Nähe seiner Ex-Frau Leonore und ihrer gemein­samen Tochter Kim zu wohnen. Vergeb­lich bemüht er sich um Kontakt zu der verwöhnten Sieb­zehn­jäh­rigen, die in einer Welt des Luxus lebt, seit Lenore einen reichen Geschäfts­mann gehei­ratet hat.

Unter dem Druck von Leonore stimmt Bryan einer Euro­pa­reise seiner Tochter zu. Kim fliegt mit ihrer Schul­freundin nach Paris, wo die beiden Teenager kurz nach ihrer Ankunft in die Fänge von Menschen­händ­lern gelangen, die syste­ma­tisch die Aufent­halts­orte junger Touris­tinnen sondieren.

Bryan muss das brutale Kidnap­ping am Telefon hilflos mit anhören. Ihm bleiben nur 96 Stunden, seine Tochter aus den Fängen der inter­na­tional operie­renden Schlep­per­or­ga­ni­sa­tion zu befreien, bevor sie für immer verschwindet...« (Verleih)

top