06.04.2017

Klassenzimmer-Superhero

Mister Twister
Mister Twister – Wirbelsturm im Klassenzimmer – zum Nachahmen selbstverständlich nicht geeignet

Kategorie »Super­helden, spre­chende Frösche und tolle Lehrer« – die Oster Kinder Filmtage zeigen phan­tas­ti­sche Filme für Grund­schul­kinder

Von Dunja Bialas

Puh! Außer Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf und Conni & Co 2 von Til Schweiger passiert kino­tech­nisch in den Oster­fe­rien für die Kids nicht viel. Und wenn ich bedenke, dass selbst meine Tochter schon Til-Schweiger-Filme durch­schaut… Sie ist übrigens absolut nicht zu beein­flussen, manchmal zu meinem großen Erzie­hungs-Leidwesen.

Wohin also mit den Grund­schul­kin­dern in den Oster­fe­rien? Jeden Tag ins Schwimmbad geht ja auch nicht, da werden sie runzelig und schrum­pelig. Zum Glück, und jetzt geht's endlich zur Sache, gibt es das Münchner Kinder­kino! Seit ein paar Jahren sorgt der Verein für Abwechs­lung in der Kinder-Freizeit-Gestal­tung abseits der reinen Bespaßung und macht Kino: die Winter­film­tage im dunklen Monat Dezember und jetzt die »Oster Kinder Filmtage« in den Oster­fe­rien.

Sechs Filme zeigen Katrin Hoffmann und Christel Strobel, die Mache­rinnen der Oster Kinder Filmtage, die unter dem Dach der Filmstadt München veran­staltet werden, in der ersten Feri­en­woche im Carl-Amery-Saal im Gasteig. Sechs Filme, von denen viele das Prädikat »wertvoll« oder »besonders wertvoll« der Film­be­wer­tungs­stelle tragen. Ausge­zeich­nete Filme für ein beson­deres Kinder­fil­m­er­lebnis: Filme, in denen die Kinder neue Welten erkunden, ohne belehrt zu werden, in denen sie Verg­nüg­li­ches erfahren, ohne einge­lullt zu werden, in denen sie anar­chi­schen Spaß haben können, ohne dass die Erwach­senen den nicht auch hätten.

Populär geht es gleich am ersten Ferientag los: »Hexe Lilli« ist eine Kinder­buch­reihe von dem geheim­nis­vollen Autor namens Knister. Stefan Ruzo­witzky hat teils im Zeichen­trick, teils mit echten Schau­spie­lern in Hexe Lilli – Der Drache und das magische Buch das Abenteuer von Lilli verfilmt, in dem sie das lang ersehnte Hexenbuch von Drache Hektor bekommt – und beweisen soll, dass sie eine gute Hexe ist. So manch ein Zauber­spruch geht dabei auch action­reich daneben, und Ruzo­witzky nannte seinen Film treffend »Bond für Volks­schüler«. (Sa., 15:00 Uhr, empfohlen ab 6 Jahren, »besonders wertvoll«)

Wer kennt es nicht? Mama und Papa hätten am liebsten, dass ihre Kinder später einmal… Aber kaum eine Mama und kaum ein Papa gibt das zu! Gegen den unbe­rech­tigten Einfluss der Eltern wehren sich zwei kleine Helden im gleich­na­migen Film des Schweden Ulf Malmros. Marcellos Vater möchte aus ihm einen Fußball­profi machen, die Mutter hätte lieber einen Priester als Sohn. Der Verlauf der Handlung ist so paradox wie schön: Marcello weiß sich nicht mehr zu helfen und schickt ein Stoßgebet zum Himmel. Der schickt ihm die Muslimin Fatima, die Fußball liebt, wegen ihren Brüdern aber nicht spielen darf. Kurz gesagt: Gemeinsam werden sie stark und lassen sich nicht mehr unter­kriegen. Der eigene Weg, darum geht's doch im Leben, oder etwa nicht? (So. 15:00 Uhr, empfohlen ab 6 Jahren, »wertvoll«)

Das Schönste an Ostern ist das Suchen der Eier. Und am aller­schönsten ist, wenn sie schön bunt und viele versteckt sind! Da die Oster Kinder Filmtage nur bis zum Fest der Ostereier gehen, hält das Programm »Der Frühling kommt« ein bunte Kurzfilm-Mischung parat, inklusive Über­ra­schungs-Filmen. Darunter sind Anima­tionen, ein kurz­wei­liger Doku­men­tar­film über die Natur im Frühling, und das lehr­reiche Bilder­buch­kino Die Oster­erzäh­lung von Rainer Oberthür und Renate Seelig. Damit es nicht nur um Ostereier geht. (Mo. 15:00 Uhr, empfohlen ab 5 Jahren)

Weil Ferien sind, kann man mal so richtig Spaß über die Schule machen. Mister Twister – Wirbel­sturm im Klas­sen­zimmer der Nieder­län­derin Barbara Bredero ist so ein Spaß. Der macht sich in Gestalt eines unkon­formen Lehrer in der chao­ti­schen Klasse 2b breit und wird prompt von der Rektorin ermahnt – kommt einem irgendwie bekannt vor! (Di. 15:00 Uhr, empfohlen ab 6 Jahren)

Das Geheimnis der Frösche ist ein wunder­schöner Zeichen­trick­film aus Frank­reich, der die Sintflut in die heutige Zeit versetzt. Diese wurde von spre­chenden Fröschen vorher­ge­sagt. Dann beginnt es zu regnen, es regnet ganze 40 Tage lang, und alle Tiere retten sich in die Scheune des Bauern. Ähnlich­keiten mit aktuellen Ereig­nissen oder realen Gege­ben­heiten sind rein zufällig. (Mi. 15:00 Uhr, empfohlen ab 6 Jahren, »besonders wertvoll«)

Auch Super­helden erzählen einem viel über die heutige Zeit. Antboy 2 – Die Rache der Red Fury hat zwar einen etwas reiße­ri­schen Titel, ist aber ein toller Rache- und Freunde-Film aus Dänemark, mit Amei­sen­kostüm, Terror-Zwil­lingen und dem geheim­nis­vollen Red Fury – unbedingt ein Film zum Nach­spielen auf der grünen Wiese, wenn es nach dem vielen Kino nach draußen geht. (Do. 15:00 Uhr, empfohlen ab 8 Jahren)

+ + +

Oster Kinder Filmtage. 8. bis 13. April 2017.
Carl-Amery-Saal, Gasteig München, Rosen­heimer Str. 5, 81667 München
Sche­ren­schnitt­work­shop vom 10. bis 12. April (9:00-14:00 Uhr) und 13. April (13:00-18:00 Uhr)
Infor­ma­tion und Anmeldung:

Tel: 089-15925863 oder info@kinder­kino-muenchen.de

Mehr zum Programm und zum Kinder­kino München e.V. gibt es hier

Eintritt: € 3,– (Kinder); € 4,– (Erwach­sene); € 2,– (Hort­gruppen pro Person)
Tickets online bei München Ticket
Eine Veran­stal­tung der Filmstadt München e.V.

top